Endbenutzer-Lizenzvertrag

Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) der Apliqo AG
Witikonerstrasse 15, CH-8032 Zürich, Schweiz

Inhaltsübersicht

1 Definitionen


Die in diesem Abschnitt 1 genannten und definierten Begriffe, die in dieser EUA mit einem Großbuchstaben beginnen, haben unabhängig davon, ob sie im Singular oder im Plural verwendet werden, die nachstehend angegebene Bedeutung.
"Zusammengefasster Inhalt": hat die in Abschnitt 3.6 c) festgelegte Bedeutung.
"Vereinbarung": das Angebot, der Dienstleistungsvertrag und/oder die Bestellung zwischen (1) (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber / SaaS-Anbieter oder (ii) Geschäftspartner, wenn/als Unterlizenzgeber, und (2) Endnutzer; einschließlich dieser EUA.
"Apliqo": bedeutet Apliqo Ltd, Witikonerstrasse 15, CH-8032 Zürich.
"Autorisierter Benutzer" ist jede natürliche Person, die im Namen des Endbenutzers handelt oder die Verpflichtungen des Endbenutzers im Rahmen dieser EUA erfüllt und der als namentlich genannter Benutzer zu diesem Zweck Zugang zum Software und/oder zum SaaS gewährt wurde.
"Geschäftspartner": bezeichnet Apliqos Vertriebspartner und Vertragspartner des Endnutzers, der dem Endnutzer (Unter-)Lizenzrechte für Software und/oder (Durchleitungs-)Zugriffs- und Nutzungsrechte für SaaS gewährt.
"Kombinierter Inhalt": hat die in Abschnitt 3.6 c) festgelegte Bedeutung.
"Inhalt": hat die in Abschnitt 3.5 festgelegte Bedeutung.
"Endnutzer": bezeichnet die Partei, die eine (Unter-)Lizenz für das Software und/oder (Durchgangs-)Zugriffs- und Nutzungsrechte für SaaS von Apliqo oder vom Geschäftspartner erwirbt.
"EUA": bezeichnet dieses Dokument, das die Bedingungen für die Lizenzierung des Software sowie für den Zugriff auf und die Nutzung von SaaS enthält.
"Rückmeldung": hat die in Abschnitt 6.1 festgelegte Bedeutung.
"SaaS": bezeichnet die Software als Service (cloud-Service), die Eigentum von Apliqo und/oder seinen Lizenzgebern ist und von Apliqo im Rahmen dieser EUA (i) dem Geschäftspartner (wenn der Geschäftspartner selbst Endnutzer im Rahmen der Multi-Solution-Vereinbarung ist), (ii) direkt dem Endnutzer (wenn kein Geschäftspartner beteiligt ist) oder (iii) dem Geschäftspartner im Namen des Endnutzers des Geschäftspartners als Durchleitungsdienst bereitgestellt wird.
"Software": bezeichnet die Software, die Eigentum von Apliqo und/oder seinen Lizenzgebern ist und im Rahmen dieser EUA von Apliqo (i) an den Geschäftspartner (wenn der Geschäftspartner selbst ein Endnutzer im Rahmen der Multi-Solution-Vereinbarung ist) oder (ii) an den Geschäftspartner zum Weitervertrieb an seinen Endnutzer als Unterlizenz oder als Teil der eigenen cloud-Dienste des Geschäftspartners lizenziert wird.
"Gewährleistungsfrist": hat die in Abschnitt 8.1 festgelegte Bedeutung.


2 Umfang


2.1 Diese EUA legt die Bedingungen fest, die entweder
a) zwischen Apliqo und dem Endnutzer für die Gewährung
- eine direkte Lizenz für das Software; oder
- ein unmittelbares Zugangs- und Nutzungsrecht für die SaaS; oder
b) zwischen Geschäftspartner und Endnutzer zu gewähren:
- ein (Unter-)Lizenzrecht für das Software, das vor Ort auf den Servern des Endnutzers installiert ist;
- ein Zugangs- und Nutzungsrecht für das auf den Servern des Geschäftspartners installierte Software, das der Geschäftspartner dem Endnutzer per Fernzugriff als sein eigenes cloud-Dienstangebot gewährt; oder
- ein (pass-through) Zugangs- und Nutzungsrecht für den Endnutzer des Geschäftspartners als SaaS auf den Servern von Apliqo im Namen des Geschäftspartners, wobei Apliqo in diesem Fall Drittbegünstigungsrechte gegenüber dem Endnutzer des Geschäftspartners hat, wie in dieser EUA festgelegt.


3 Eigentum und eingeräumte Rechte


3.1 Das Software und SaaS sowie die zugrunde liegende Plattform und/oder das damit verbundene geistige Eigentum sind Eigentum von Apliqo oder seinen Lizenzgebern, einer seiner Tochtergesellschaften oder eines Apliqo-Lieferanten. Sie sind urheberrechtlich geschützt und werden als Lizenz und/oder Zugangs- und Nutzungsrecht zur Verfügung gestellt, aber nicht verkauft.
3.2 Alle Rechte, die dem Endnutzer im Rahmen dieser EUA für die vereinbarte Laufzeit gewährt werden, sind nicht exklusiv, nicht übertragbar, widerruflich, begrenzt, kostenpflichtig und nur für interne Zwecke des Endnutzers bestimmt.
3.3 Der Endnutzer darf das Software oder SaaS nicht verändern und ist nicht berechtigt, weitere Lizenz- und/oder Zugangs- und Nutzungsrechte zu gewähren oder das Software und SaaS ganz oder teilweise an Dritte zu vermieten oder zu verleasen oder anderweitig zur Verfügung zu stellen.
3.4 Die Lizenzierung des Software sowie der Zugang zu und die Nutzung des SaaS können vorübergehend oder dauerhaft ausgesetzt oder entzogen werden. Wenn aufgrund einer Verletzungsklage oder wenn der Geschäftspartner oder Apliqo angeblich nicht mehr über die Rechte zur Gewährung der in dieser EUA festgelegten Rechte verfügen, kann (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter der SaaS, (ii) der Geschäftspartner, wenn/als Unterlizenzgeber, oder (iii) Apliqo als Drittbegünstigter eines solchen Rechts unter dieser EUA, je nach Fall, die weitere Lizenzierung des Software und/oder den Zugang zu und die Nutzung der SaaS aussetzen. Eine Aussetzung kann auch erfolgen, wenn der Endnutzer in Zahlungsverzug gerät.
3.5 Informationen, wie z.B. Verwaltungs-, Markt-, technische und/oder Finanzdaten (z.B. Stammdaten, Indikatoren, Nettoinventarwert, Kosten, Gewinne/Verluste, Zinsen, Kapital, Besitzverhältnisse, Region, Sektor usw.) und jegliches damit zusammenhängendes geistiges Eigentum ("Inhalt"), die vom Endnutzer (oder ggf. seinem autorisierten Nutzer) in das Software und/oder SaaS eingegeben werden, sind Eigentum des Endnutzers oder seiner Lizenzgeber.
3.6 Der Endnutzer gewährt (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS, (ii) dem Geschäftspartner, wenn/als Unterlizenzgeber, und (iii) Apliqo als Drittbegünstigtem ein solches Recht gemäß dieser EUA, je nachdem,
a) eine nicht ausschließliche, weltweite, gebührenfreie Lizenz und das unterlizenzierbare Recht, diese Inhalte während der Laufzeit des Vertrags zu hosten, zu nutzen, zu kopieren, zu verarbeiten, zu übertragen, zu speichern, zu archivieren, offenzulegen, anzuzeigen, zu verbreiten und abgeleitete Werke davon zu erstellen, um den Vertrag zu erfüllen;
b) ein nicht ausschließliches, übertragbares, unbefristetes, unwiderrufliches, unbefristetes, weltweites, gebührenfreies Recht, nach Ablauf des Abonnements Archivkopien des Inhalts zu behalten, soweit dies zur Einhaltung zwingender geltender Rechtsvorschriften erforderlich ist;
c) eine
(i) eine nicht ausschließliche, weltweite, gebührenfreie Lizenz und das Recht, Unterlizenzen zu vergeben; und
(ii) eine nicht ausschließliche, übertragbare, unbefristete, unwiderrufliche, unbegrenzte, weltweite, gebührenfreie Lizenz und das Recht zur Vergabe von Unterlizenzen nach Ablauf der Abonnementdauer;
zu hosten, zu nutzen, zu kopieren, zu verarbeiten, zu übertragen, zu speichern, zu archivieren, offenzulegen, anzuzeigen, zu verbreiten und abgeleitete Werke von solchen Inhalten zu erstellen, ganz oder in Teilen, in pseudonymisierter und zusammengefasster Form ("zusammengefasste Inhalte"), vorausgesetzt, solche zusammengefassten Inhalte bestehen aus mindestens drei (3) Datensätzen. Der Endnutzer erklärt sich damit einverstanden, dass Apliqo die aggregierten Inhalte mit anderen eigenen Daten und Informationen und denen Dritter ("kombinierte Inhalte") kombiniert und diese aggregierten Inhalte und/oder kombinierten Inhalte für seine Geschäftszwecke im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit in vollem Umfang verwertet.


4 Benutzerkonten

4.1 Der Endnutzer
a) ist für den Schutz der im Rahmen dieser EUA eingerichteten Benutzerkonten verantwortlich, indem er u. a. (i) den Zugang zum Software und zum SaaS und dessen Nutzung nur berechtigten Benutzern ermöglicht; (ii) von den berechtigten Benutzern verlangt, die Anmeldedaten für die Konten, einschließlich Benutzernamen und Passwörter, streng vertraulich zu behandeln und diese Anmeldedaten für die Konten nicht an Dritte weiterzugeben; (iii) branchenübliche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Benutzerkonten einsetzt (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verwendung einer Mehrfaktor-Authentifizierung für den Zugang zum Software und zum SaaS und dessen Nutzung).
b) ist für jede Interaktion mit dem Software und SaaS verantwortlich, die auf seinen Konten stattfindet.
c) unterrichtet jeden autorisierten Nutzer über seine Verpflichtungen aus dieser EUA und stellt sicher, dass jeder autorisierte Nutzer die Bedingungen dieser EUA jederzeit einhält.
d) ist und bleibt verantwortlich und haftbar für jede Verletzung durch einen autorisierten Benutzer.
e) ein Konto unverzüglich zu deaktivieren oder die Anmeldedaten des Kontos zu ändern, wenn der Endnutzer oder ein autorisierter Nutzer feststellt, dass die Sicherheit der Anmeldedaten eines Kontos gefährdet ist, oder auf angemessene Aufforderung von Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS, auf Aufforderung des Geschäftspartners, wenn/als Unterlizenzgeber, oder auf Aufforderung von Apliqo, als Drittbegünstigter eines solchen Rechts gemäß dieser EUA, je nach Fall.
f) den Zugang zum Software und SaaS bei Ablauf oder Beendigung der Vereinbarung zu beenden und deren Nutzung einzustellen.
4.2 Das SaaS verfügt über ein integriertes Überwachungstool, das Apliqo entweder als direkter Lizenzgeber des Software oder als Anbieter des SaaS oder als Drittbegünstigter dieser EUA in die Lage versetzt, die Interaktionen der Endnutzer zu überprüfen. Dieses Überwachungstool erstellt einen Zeitstempel der An- und Abmeldung des Endnutzers oder des autorisierten Nutzers.
4.3 Wenn der Endnutzer das Überwachungstool des Software deaktiviert oder Apliqo oder den Geschäftspartner bittet, es zu deaktivieren, muss der Endnutzer mindestens dreißig (30) Monate lang relevante Aufzeichnungen aufbewahren, um die geleisteten Zahlungen zu belegen und nachzuweisen, dass der Endnutzer die Bedingungen dieser EUA anderweitig eingehalten hat (z. B. Anzahl der autorisierten Nutzer oder Nutzungsdaten der Endnutzer). Nach angemessener Ankündigung wird der Endnutzer diese Aufzeichnungen (i) Apliqo, wenn er direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS ist, (ii) dem Geschäftspartner, wenn er Unterlizenzgeber ist, (iii) Apliqo als Drittbegünstigtem eines solchen Rechts gemäß dieser EUA bzw. seinem Drittprüfer zu Überprüfungs- und Compliance-Zwecken zur Verfügung stellen. Eine solche Überprüfung wird so durchgeführt, dass der Geschäftsbetrieb des Endnutzers so wenig wie möglich gestört wird, kann in den Räumlichkeiten des Endnutzers während der normalen Geschäftszeiten durchgeführt werden und wird nicht öfter als einmal pro Kalenderjahr stattfinden. Im Falle von Unstimmigkeiten mit den Lizenz-/SaaS-Bedingungen trägt der Endnutzer die Kosten des Audits.


5 Verwendungsdaten

5.1 (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS, (ii) der Geschäftspartner, wenn/als Unterlizenzgeber, oder (iii) Apliqo als Drittbegünstigter eines solchen Rechtes unter dieser EUA, darf, je nach Fall, Metriken, analytics, Statistiken oder andere Metadaten, die sich auf die Interaktion des Endnutzers mit dem Software und dem SaaS beziehen, sammeln, protokollieren, speichern, archivieren oder auf andere Weise direkt oder indirekt verwenden (d. h. miteinander vermischen).d. h. untereinander mischen), Metriken, analytics, Statistiken oder andere Metadaten im Zusammenhang mit der Interaktion des Endnutzers mit dem Software und SaaS sammeln, speichern, archivieren oder auf andere Weise nutzen:
a) zur Erfüllung der EUA;
b) zu Sicherheitszwecken; und
c) zu statistischen Zwecken sowie zur Analyse, Wartung und Verbesserung des Software und des SaaS.
5.2 Die Nutzung des Software und der SaaS unterliegt den in dieser EUA genannten Beschränkungen und Grenzen. Wenn (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS, (ii) der Geschäftspartner, wenn/als Unterlizenzgeber, oder (iii) Apliqo als Drittbegünstigter eines solchen Rechts im Rahmen dieser EUA feststellt oder davon Kenntnis erlangt, dass der Endnutzer eine Beschränkung oder ein Limit überschreitet, muss der Endnutzer proaktiv mit Apliqo und/oder dem Geschäftspartner zusammenarbeiten, um die übermäßige Nutzung unverzüglich zu beheben, z. B. technisch oder vertraglich.
6 Rückmeldungen
6.1 Der Endnutzer kann (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter der SaaS, (ii) dem Geschäftspartner als Unterlizenzgeber oder (iii) Apliqo als Drittbegünstigter eines solchen Rechts gemäß dieser EUA, je nach Fall, Eingaben bezüglich des Software und der SaaS machen und diese vom Endnutzer erbitten, einschließlich, ohne Einschränkung, Kommentare, Vorschläge und/oder Empfehlungen in Bezug auf die mögliche Erstellung, Änderung, Korrektur, Verbesserung oder Erweiterung des Software und der SaaS einholen, oder sie können Eingaben unter Verwendung von Tracking-Technologien wie Cookies und Web Beacons in dem nach dieser Vereinbarung zulässigen Umfang sammeln (zusammenfassend "Feedback"). Der Endnutzer gewährt hiermit (i) Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS, (ii) dem Geschäftspartner als Unterlizenzgeber oder (iii) Apliqo als Drittbegünstigtem eines solchen Rechts gemäß dieser EUA ein nicht-exklusives, übertragbares, unbefristetes, unwiderrufliches Recht, ein nicht-exklusives, übertragbares, unbefristetes, unwiderrufliches, unbegrenztes, weltweites, gebührenfreies Recht, dieses Feedback zu hosten, zu nutzen, zu kopieren, zu verarbeiten, einzubinden, zu veröffentlichen, zu übermitteln, zu speichern, zu archivieren, offenzulegen und davon abgeleitete Werke für jeden Zweck nach eigenem Ermessen zu erstellen; und um Produktfunktionen zu ermöglichen, die Nutzung zu verwalten, die Erfahrung zu personalisieren und die Nutzung des Software und SaaS anderweitig zu unterstützen oder zu verbessern. Eine solche Lizenz umfasst das Recht, Unterlizenzen an Dritte zu vergeben, wobei dem Unterlizenznehmer das Recht eingeräumt wird, alle vorgenannten Maßnahmen zu ergreifen.


7 Haftungsausschluss und Beschränkungen

7.1 Der Endnutzer erkennt an und stimmt zu, dass alle
a) Inhalte, die der Endnutzer über das Software und SaaS aufnimmt, überträgt, speichert, integriert, importiert, anzeigt, verteilt und/oder in irgendeiner anderen Weise nutzt oder anderweitig durch die Nutzung des Software und SaaS verfügbar macht; und
b) dass die mit dem Software und/oder SaaS erzielten Ergebnisse von den eingegebenen Inhalten abhängen und dass die aus der Nutzung des Software und SaaS gezogenen Schlussfolgerungen bzw. alle daraus resultierenden Ergebnisse und Schlussfolgerungen;
erfolgen auf eigenes Risiko des Endnutzers. Der Endnutzer ist allein verantwortlich und haftbar für jegliche Schäden oder Verluste, die daraus entstehen.
7.2 Der Endnutzer sichert zu und gewährleistet, dass er es nicht tun wird (und es keinem autorisierten Nutzer oder Dritten erlauben wird):
a) sich unbefugten Zugang zu Software und SaaS oder zu einer Infrastruktur oder einem Element davon, die für die Bereitstellung von Software und SaaS erforderlich sind, zu verschaffen oder zu versuchen, sich unbefugt Zugang zu verschaffen und diese zu nutzen, oder Authentifizierungs- oder Sicherheitsmaßnahmen von Software und SaaS zu umgehen oder anderweitig zu stören;
b) die Integrität oder performance der Software und SaaS zu beeinträchtigen oder zu stören;
c) Inhalte, die Softwareviren oder andere schädliche oder zerstörerische Computercodes, Dateien, Skripte, Agenten oder Programme enthalten, über das Software und SaaS zu übertragen;
d) Software und SaaS und/oder andere Technologien für den Zugriff auf und die Nutzung von Software und SaaS zu dekompilieren, zu disassemblieren, umzukehren, zu scannen, zurückzuentwickeln, zu versuchen, den Quellcode oder zugrunde liegende Ideen oder Algorithmen zu ermitteln oder anderweitig zu übersetzen;
e) das Software und SaaS Dritten zur Verfügung zu stellen, zu vermieten, zu verleihen, für Timesharing- oder Service-Bureau-Zwecke zu nutzen oder anderweitig zu nutzen oder autorisierten Nutzern oder anderen den Zugang oder die Nutzung des Software und SaaS zu ermöglichen;
f) den Code des Software und der SaaS aufzulisten oder anderweitig anzuzeigen oder zu kopieren, mit Ausnahme von Daten, Technologien und Materialien, die ihm in dem Umfang zur Verfügung gestellt werden, der für die Lizenzierung des Software und den Zugang zu und die Nutzung der SaaS erforderlich ist;
g) das Software und SaaS (oder eine Komponente davon) zu kopieren oder Verbesserungen, Änderungen oder abgeleitete Werke davon zu entwickeln, mit Ausnahme von Daten, Technologien und Materialien, die ihm zur Verfügung gestellt oder zugänglich gemacht werden, soweit dies für die Lizenzierung des Software und den Zugang zu und die Nutzung von SaaS erforderlich ist;
h) das Software und SaaS ganz oder teilweise in einen anderen Dienst und/oder eine andere Ausrüstung zu integrieren;
i) Durchführung von Benchmark-Tests mit dem Software und SaaS;
j) auf Komponenten von Drittanbietern, die von Apliqo im Software und SaaS bereitgestellt werden, zuzugreifen und diese separat vom Software und SaaS zu nutzen, es sei denn, dies geschieht unabhängig von der Nutzung des Software und des SaaS (z. B. weil die Komponente dem Endnutzer direkt vom Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird);
k) das Software und SaaS zu verwenden, zu bewerten oder zu betrachten, um eine Umgebung, Software, Modelle, Algorithmen, Produkte, Programme oder Infrastruktur oder Teile davon zu entwerfen, zu modifizieren oder anderweitig zu erstellen, die ähnliche Funktionen wie das Software und SaaS erfüllen; und/oder
l) das Software und SaaS für unbefugte, unangemessene oder illegale Zwecke zu nutzen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) Diskriminierung, (ii) Belästigung, (iii) Gefährdung der Informationssicherheit und der Datensicherheit oder -vertraulichkeit, (iv) schädliche oder betrügerische Aktivitäten, (v) Verstoß gegen das EUA oder geltendes Recht.
7.3 Der Endnutzer wird etwaige Rechte oder Ansprüche in Bezug auf das Software und SaaS nur dann direkt an Apliqo richten, wenn Apliqo der direkte Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS ist (vgl. Abschnitt 2.1a). In allen anderen Fällen hat der Endnutzer alle Rechte und Ansprüche an den Geschäftspartner zu richten.
7.4 Soweit gesetzlich zulässig, haften Apliqo und seine Lizenzgeber gegenüber dem Endnutzer (und, zur Vermeidung von Zweifeln, dem autorisierten Nutzer) nicht für das Software und SaaS oder für Schäden, die im Rahmen der Vereinbarung auftreten und hiermit ausgeschlossen werden, sowie für alle damit verbundenen Ansprüche; insbesondere, aber nicht beschränkt auf Zusicherungen und Garantien jeglicher Art, ob ausdrücklich oder stillschweigend (z. B. Qualität der administrativen, marktbezogenen, technischen und/oder finanziellen Daten von Drittanbietern, die dem Endnutzer über das Software und/oder SaaS zur Verfügung gestellt oder von ihm genutzt werden), indirekte Schäden, Verlust von Inhalten oder anderen Daten/Informationen, Schäden, die durch die Nutzung des Software und/oder SaaS entstehen.z.B. Qualität von Verwaltungs-, Markt-, technischen und/oder finanziellen Daten von Drittanbietern, die dem Endnutzer über Software und/oder SaaS zur Verfügung gestellt oder von ihm genutzt werden), indirekte Schäden, Verlust von Inhalten oder anderen Daten/Informationen, Schäden, Service Levels, Reputation und/oder Nichtverletzung von Rechten. Der Endnutzer hat alle Ansprüche an den Geschäftspartner zu richten bzw. gegen ihn zu richten. Sofern Apliqo nicht der einzige direkte Lizenzgeber des Software oder der Anbieter des SaaS ohne Beteiligung des Geschäftspartners ist, hat der Endnutzer in keinem Fall irgendwelche Ansprüche gegen Apliqo und/oder seine Lizenzgeber. Die kollektive Haftung von Apliqo und seinen Drittanbietern unterliegt der hier vereinbarten Haftungsbeschränkung.
7.5 Wenn ein Dritter einen Anspruch gegen Apliqo oder seine Lizenzgeber geltend macht, der auf (i) der nicht vertragsgemäßen Nutzung des Software und des SaaS durch den Endnutzer oder (ii) der Vermarktung oder dem Vertrieb durch den Endnutzer; (iii) der Verletzung oder angeblichen Verletzung der Bedingungen dieser EUA durch den Endnutzer beruht; (iv) Behauptungen, dass die Nutzung der Inhalte des Endnutzers Urheberrechte, Markenrechte oder Geschäftsgeheimnisse, Datenschutz- oder Publizitätsrechte eines Dritten verletzt; (v) das Versäumnis des Endnutzers, Einwilligungen und Erlaubnisse von betroffenen Personen für die Übermittlung und Verarbeitung personenbezogener Daten in Software und SaaS einzuholen; (vi) Anweisungen des Endnutzers oder seiner autorisierten Nutzer zur Verarbeitung von Daten, die nicht ausdrücklich in dieser EUA erlaubt sind; oder (vii) Handlungen oder Unterlassungen des Endnutzers; dann hat der Endnutzer Apliqo und/oder seine Lizenzgeber (als Drittbegünstigte dieser EUA) zu verteidigen, zu entschädigen und schadlos zu halten und alle Beträge zu zahlen, die schließlich von einem Gericht gegen Apliqo und/oder seine Lizenzgeber (als Drittbegünstigte) zugesprochen werden oder in einem von Apliqo genehmigten Vergleich enthalten sind.


8 Garantie

8.1 Alle Zusicherungen und Garantien, die zwischen dem Geschäftspartner und dem Endnutzer in der Vereinbarung vereinbart wurden, werden ausschließlich vom Geschäftspartner und nicht von Apliqo und/oder seinen Lizenzgebern und/oder anderen Unterauftragnehmern abgegeben.  
8.2 Das Software entspricht bei Verwendung in der spezifizierten Betriebsumgebung der vereinbarten Spezifikation, die in der dem Software beiliegenden Dokumentation (z. B. README-Datei) angegeben ist ("Gewährleistungsfrist").
8.3 Entspricht das Software nicht den vereinbarten Spezifikationen, so hat der Endnutzer Apliqo als direkten Lizenzgeber des Software bzw. den Geschäftspartner in allen anderen Fällen schriftlich (z.B. per E-Mail) über diesen Mangel zu informieren. Wenn der gemeldete Mangel reproduzierbar ist, wird Apliqo oder der Geschäftspartner nach Rücksprache mit Apliqo alle wirtschaftlich vertretbaren Anstrengungen unternehmen, um den Mangel zu beheben oder innerhalb einer angemessenen Frist eine Umgehungslösung bereitzustellen. Die Gewährleistungsfrist beginnt nach der Behebung oder Umgehung eines Mangels nicht erneut zu laufen.
8.4 Die Garantie gilt nur für den unveränderten Teil des Software. Ein ununterbrochener oder fehlerfreier Betrieb des Software wird nicht garantiert, ebenso wenig, dass alle Mängel des Software behoben werden. Es wird nicht zugesichert oder garantiert, dass das Software die Anforderungen des Endbenutzers erfüllt; der Endbenutzer ist allein für die durch die Verwendung des Software erzielten Ergebnisse verantwortlich.
8.5 Kann ein gemeldeter Mangel trotz wiederholter Nachbesserungsversuche nicht behoben werden (incl. 8.5 Kann ein gemeldeter Mangel trotz wiederholter Nachbesserungsversuche nicht behoben werden (inkl. Work-Around) und ist die Nutzbarkeit des beim Endkunden installierten Software gegenüber der vereinbarten Spezifikation erheblich beeinträchtigt oder unmöglich, so hat der Endkunde zwei (2) angemessene Nachfristen von mindestens dreißig (30) Tagen zur Mängelbehebung zu setzen, nach deren erfolglosem Ablauf der Geschäftspartner als Unterlizenzgeber, Apliqo als Drittbegünstigter des Rechts aus diesem EUA bzw. der Endkunde von diesem EUA zurücktreten (bzw. kündigen) kann. Die Lizenzgebühr für das Software wird pro rata temporis zurückerstattet (i) von Apliqo als direkter Lizenzgeber des Software oder (ii) vom Geschäftspartner, wenn (a) der Endnutzer das Software zurückgibt; oder (b), falls Apliqo als Drittbegünstigter dieses Rechts unter diesem EUA zustimmt, wenn Apliqo schriftlich bestätigt, dass das Software unwiederbringlich von den IT-Systemen des Endnutzers gelöscht wurde (inkl. Back-up).
8.6 Das einzige Rechtsmittel, das der Endnutzer im Falle eines Mangels des Software verlangen kann, ist dessen Behebung (zur Vermeidung von Zweifeln auch Umgehung). Alle weiteren Rechtsbehelfe, die dem Endnutzer nach geltendem Recht zustehen könnten, sind, soweit vertraglich zulässig, ausdrücklich ausgeschlossen. Das Recht des Endnutzers auf zeitanteilige Rückerstattung, Schadenersatz, Entschädigung oder Beendigung des Vertrags in den in diesem Vertrag vorgesehenen Fällen bleibt davon unberührt.
8.7 Diese Garantien sind die ausschließlichen Rechte des Endnutzers und ersetzen alle anderen ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien oder Bedingungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf stillschweigende Garantien oder Bedingungen der Marktgängigkeit, zufriedenstellende Qualität, Eignung für einen bestimmten Zweck und jegliche Garantie oder Bedingung der Nichtverletzung von Rechten an geistigem Eigentum.       
8.8 Sofern Apliqo nicht der alleinige direkte Lizenzgeber des Software ohne Beteiligung des Geschäftspartners ist, werden die Garantien in diesem Abschnitt ausschließlich vom Geschäftspartner übernommen. Die Haftungsausschlüsse in diesem Unterabschnitt gelten jedoch auch für Apliqo.
8.9 Der Endnutzer hat in keinem Fall einen Gewährleistungsanspruch gegenüber Apliqos Lizenzgebern und/oder anderen Subunternehmern. Der Endnutzer darf sich nicht direkt an die Lizenzgeber von Apliqo wenden (z.B. für Support oder Unterstützung). Dieser Absatz hebt die Gewährleistungsverpflichtungen des Geschäftspartners gemäß dieser EUA oder seiner eigenen Gewährleistungsbestimmungen nicht auf.


9 Datenschutz

9.1 Wenn Apliqo der direkte Lizenzgeber des Software und Anbieter des SaaS ist, ist Apliqo der für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Endnutzer und/oder autorisierten Nutzer Verantwortliche. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Apliqo (vgl. Anhang 4a).
9.2 In allen anderen Fällen nimmt der Endnutzer zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass der Geschäftspartner Apliqo personenbezogene Daten des Endnutzers und/oder seiner autorisierten Nutzer und ggf. anderer Personen zur Erfüllung des Vertrages sowie des Vertrages zwischen dem Geschäftspartner und Apliqo zur Verfügung stellt, und dass der Geschäftspartner in jedem Fall der Verantwortliche für diese personenbezogenen Daten bleibt und Apliqo deren Verarbeiter ist. Der Geschäftspartner und Apliqo haben eine Datenverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen (vgl. Anhang 4b).


10 Laufzeit und Beendigung

10.1 Diese EUA gilt, solange und soweit dem Endnutzer (i) Lizenzrechte für das Software oder (ii) Zugangs- und Nutzungsrechte für die SaaS gemäß der im Vertrag festgelegten Abonnementdauer gewährt werden. Ohne diese EUA werden keine Rechte gewährt.
10.2 Zusätzlich zu den Rechten (i) von Apliqo, wenn/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS, oder (ii) des Geschäftspartners, wenn/als Unterlizenzgeber unter seinem Vertrag, wird Apliqo als Drittbegünstigter unter dieser EUA hiermit das Recht eingeräumt, die Lizenzrechte für das Software sowie die Zugangs- und Nutzungsrechte für den SaaS zu entziehen, wenn der Endnutzer (oder, um Zweifel auszuschließen, seine autorisierten Nutzer) die Bedingungen dieser EUA wesentlich verletzt.
10.3 Bei Beendigung oder Ablauf der Vereinbarung muss der Endnutzer alle in seinem Besitz befindlichen Kopien des Software und/oder des SaaS löschen und diese Löschung auf Anfrage von (i) Apliqo, falls er direkter Lizenzgeber des Software und Anbieter des SaaS ist, (ii) dem Geschäftspartner, falls er Unterlizenzgeber ist, oder (iii) Apliqo als Drittbegünstigter eines solchen Rechts im Rahmen dieser EUA, je nachdem, bestätigen.
10.4 Der Endnutzer nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass Apliqo (oder seine Lizenzgeber) nicht für die Sicherung oder Archivierung von Inhalten verantwortlich ist (sind) und dass bei Aussetzung und/oder Beendigung dieser EUA der Zugriff auf seine in das Software oder SaaS eingegebenen Inhalte sowie alle daraus gewonnenen oder gezogenen Ergebnisse nicht mehr zugänglich ist. Auf Anfrage und vorbehaltlich angemessener Servicegebühren wird Apliqo als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS den Endnutzer direkt beim Abrufen der Inhalte und Ergebnisse von den Servern von Apliqo unterstützen.
10.5 Sollte ein Inhalt Gegenstand staatlicher Regulierung sein oder Sicherheitsmaßnahmen erfordern, die über die vereinbarten hinausgehen, darf der Endnutzer den Inhalt nicht eingeben, zur Verfügung stellen oder den Zugriff darauf ermöglichen. Soweit gesetzlich vorgeschrieben, können Apliqo oder seine Lizenzgeber zusätzliche Vereinbarungen mit dem Endnutzer treffen, sofern diese sich zu angemessenen zusätzlichen Sicherheits- und anderen Maßnahmen sowie zu Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen bereit erklären. Der Endnutzer ist verpflichtet, Apliqo unverzüglich alle vom Endnutzer geforderten Zusatzvereinbarungen vorzulegen.
10.6 Alle Bestimmungen dieser EUA, die ihrer Natur nach über die Beendigung oder das Auslaufen der Vereinbarung hinausgehen, bleiben bis zu ihrer Erfüllung in Kraft.

11 Verordnungen


11.1 Der Endnutzer wird alle geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten, einschließlich der Export- und Importgesetze und -vorschriften, z. B. der Schweiz und der Vereinigten Staaten, die den Export für bestimmte Software und SaaS oder an bestimmte Endnutzer verbieten oder einschränken.
11.2 Der Endnutzer darf das Software und die SaaS nicht außerhalb des Territoriums nutzen, für das ihm eine gültige Lizenz oder ein gültiger Zugang gewährt wurde, und der Endnutzer erklärt sich damit einverstanden, keine anderen Personen zu beauftragen, dies zu tun. Wenn der Endnutzer das Software und die SaaS, Inhalte im Rahmen dieser EUA oder damit zusammenhängende technische Daten exportiert oder importiert, wird er - und nicht Apliqo (oder seine Lizenzgeber, je nach Fall) - als Exporteur oder Importeur handeln (mit Ausnahme von Datenschutzgesetzen für personenbezogene Daten) und alle Freigabeanforderungen erfüllen, alle erforderlichen Export- und Importlizenzen einholen und alle ordnungsgemäßen Unterlagen einreichen.
11.3 Apliqo als direkter Lizenzgeber des Software und Anbieter des SaaS, aber auch als Drittbegünstigter unter dieser EUA, (i) kann dem Endnutzer die Nutzung des Software und des SaaS untersagen, um sicherzustellen, dass Apliqo (und seine Lizenzgeber) die geltenden Export- und Importgesetze einhalten; und (ii) kann diese EUA im Falle eines Verstoßes gegen diesen Abschnitt oder wenn Apliqo vernünftigerweise davon ausgeht, dass ein solcher Verstoß stattgefunden hat oder wahrscheinlich eintreten wird, sofort kündigen. In solchen Fällen werden die Abonnementgebühren zeitanteilig zurückerstattet.


12 Allgemeines

12.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Endnutzers sind ausdrücklich ausgeschlossen, auch wenn in der Bestellung (oder einer ähnlichen Bestätigung) des Endnutzers darauf verwiesen wird oder diese verlinkt sind.
12.2 Sofern nicht ausdrücklich in dieser EUA vorgesehen, werden dem Endnutzer keine Lizenz- oder Zugangs- und Nutzungsrechte über das Software und die SaaS hinaus oder Patente, Urheberrechte, Marken, Geschäftsgeheimnisse, Know-how oder andere Rechte an geistigem Eigentum im Zusammenhang mit dem Software und den SaaS und/oder damit verbundenem geistigen Eigentum gewährt. Der Endnutzer darf keine Symbole oder Legenden, die auf ein geistiges Eigentumsrecht der SaaS hinweisen, entfernen oder verändern.
12.3 Für Software und Softwarekomponenten, die im Software und SaaS enthalten sind bzw. mit diesem bereitgestellt werden, lehnen die Lizenzgeber von Apliqo ausdrücklich jegliche Haftung für Folgeschäden und andere indirekte Schäden sowie stillschweigende Garantien ab, einschließlich, soweit gesetzlich zulässig, der stillschweigenden Garantien der Nichtverletzung von Rechten Dritter, der zufriedenstellenden Qualität, der Marktgängigkeit und der Eignung für einen bestimmten Zweck.
12.4 Der Endnutzer darf diese EUA oder die sich daraus ergebenden Rechte des Endnutzers weder ganz noch teilweise abtreten oder übertragen oder die Rechte oder Pflichten des Endnutzers ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Apliqo delegieren oder untervergeben.
12.5 Das Software und SaaS sind vertraulich.
12.6 Apliqo darf, falls/als direkter Lizenzgeber des Software oder Anbieter des SaaS oder als Drittbegünstigter unter dieser EUA, den Endnutzer als seinen (Unter-)Lizenznehmer des Software und/oder Endkunden des SaaS für seine eigenen Marketing- und PR-Zwecke nennen.
12.7 Sollte sich eine Bestimmung dieser EUA als ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar erweisen, so wird die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen in keiner Weise berührt oder beeinträchtigt, solange der beabsichtigte Zweck gewahrt werden kann. In solchen Fällen wird sie durch eine andere gültige, rechtmäßige und durchsetzbare Regelung ersetzt. Der gleiche Grundsatz gilt für offene Bestimmungen oder Auslassungen.
12.8 Dieses EUA unterliegt schweizerischem Recht unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (SR 0.221.211.1) ist nicht anwendbar.
12.9 Für Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem EUA ergeben, ist ausschliesslich das zuständige Gericht der Stadt Zürich, Schweiz, zuständig.

Buchen Sie noch heute einen demo
um zu erfahren, wie Apliqo die
FP&A in Ihrem Unternehmen.

Organisieren Sie Ihr demo noch heute

Erfahren Sie, wie Apliqo Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen kann