Datenschutzrichtlinie für die Apliqo-Website (11.5.2022)

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Apliqo AG, Schweiz ("Apliqo"). Eine Nutzung der Internetseiten von Apliqo ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie als betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden.

Apliqo hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Mit dieser Datenschutzerklärung ("Datenschutzerklärung") informiert Apliqo Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der verarbeiteten personenbezogenen Daten. Ferner werden Sie über Ihre Rechte als betroffene Person aufgeklärt.

Internetbasierte Datenübertragungen können grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf anderem Wege an Apliqo zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung basiert auf den Begriffen, die im Schweizerischen Bundesgesetz über den Datenschutz (SR 235.1 ("DSG"); demnächst revidiertes DSG, BBl 2020 7639 ("revFADP")) und in der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU 2016/679 ("GDPR")) verwendet werden.

"Einwilligung" ist jede aus freien Stücken, für den konkreten Fall, in Kenntnis der Sachlage und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung der betroffenen Person, mit der sie durch eine Erklärung oder eine eindeutige bestätigende Handlung ihr Einverständnis mit der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Ausdruck bringt.

"Verantwortlicher" ist die Apliqo AG, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. In dieser Datenschutzrichtlinie wird der für die Verarbeitung Verantwortliche teilweise auch als Apliqo bezeichnet.

"Datenschutzgesetze" bedeutet das schweizerische DSG (revFADP, sobald es in Kraft ist) und/oder die europäische Datenschutz-Grundverordnung.

"Betroffene Person" ist eine bestimmbare natürliche oder juristische Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

"Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine betroffene Person beziehen.

"Verarbeitung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten oder einer Reihe personenbezogener Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, die Strukturierung, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Benutzung, die Weitergabe durch Übermittlung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung sowie das Einschränken, Löschen oder Vernichten.

"Auftragsverarbeiter" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder sonstige Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

"Profiling" ist jede Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich des Arbeitsplatzes, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben, der Interessen, der Zuverlässigkeit, des Verhaltens, des Aufenthaltsorts oder der Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen. performance

"Empfänger" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder eine andere Stelle, an die personenbezogene Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht. Öffentliche Stellen, die im Rahmen einer bestimmten Untersuchung im Einklang mit den Datenschutzgesetzen personenbezogene Daten erhalten können, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch diese öffentlichen Stellen erfolgt in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen entsprechend dem Zweck der Verarbeitung.

"Einschränkung der Verarbeitung" ist die Kennzeichnung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre Verarbeitung in Zukunft einzuschränken.

"Dritte" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder Körperschaft, die nicht die betroffene Person (Sie), der Verantwortliche (Apliqo), der Auftragsverarbeiter und Personen, die unter der direkten Autorität von Apliqo oder dem Auftragsverarbeiter zur Verarbeitung personenbezogener Daten befugt sind, sind.

"Website" ist die Website von Apliqo www.apliqo.com.

Mit "Sie" sind Sie, die betroffene Person, gemeint.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher für die hier verarbeiteten personenbezogenen Daten ist:
Apliqo AG
Witikonerstrasse 15
8032 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 552 05 84
E-Mail: info@staging-apliqo.kinsta.cloud
Website: www.apliqo.com

3. Erhebung von personenbezogenen Daten

Die Website bietet Informationen über ihr Geschäft, ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Internetseite erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch Sie oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert.

Alle persönlichen Daten, die während Ihrer Nutzung der Website gesammelt werden und die entweder durch das schweizerische DSG (revFADP) oder die europäische GDPR geschützt sind, werden für die Erfüllung der Dienstleistungen von Apliqo verwendet, es sei denn, es wurde insbesondere gemäß dieser Datenschutzrichtlinie die Zustimmung zur weiteren Verwendung der persönlichen Daten erteilt oder die Datenschutzgesetze erlauben eine solche weitere Verwendung.

Erfasst werden können (1) die verwendeten device- und Browsertypen, incl. Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Uhrzeit und die Website, von der aus ein zugreifendes System auf die Website gelangt (sog. Referrer), (4) die Unterwebsites, (5) das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) den Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die bei Angriffen auf die informationstechnologischen Systeme von Apliqo genutzt werden können.

Die personenbezogenen Daten werden benötigt, um (1) die Inhalte der Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte der Internetseite sowie die Werbung zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Technik der Internetseite zu gewährleisten, (4) die Auswertung, den Abschluss und die Durchführung von Transaktionen mit Ihnen (z.B. Webinar-Teilnahme) zu ermöglichen, (5) die Abrechnung zu ermöglichen, (6) die von Ihnen gewünschten Informationen (z.B. Newsletter) zu erhalten und (7) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch Apliqo daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch Sie angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Registrierung auf der Website

Sie haben die Möglichkeit, sich auf der Website von Apliqo unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren (z.B. Anmeldung zu Webinaren). Welche personenbezogenen Daten an Apliqo übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird (typischerweise Name, E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer). Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur internen Verwendung durch Apliqo und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Apliqo kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter (z.B. einen Webinar-Hoster) verlangen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls für einen internen, Apliqo zurechenbaren Zweck verwendet.

Mit der Registrierung auf der Website von Apliqo werden auch die vom Internet Service Provider (ISP) zugewiesene und von Ihnen verwendete IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung der personenbezogenen Daten und sonstiger Daten erfolgt vor dem Hintergrund, den Missbrauch der Dienste von Apliqo zu verhindern und ggf. die Aufklärung begangener Straftaten zu ermöglichen. Insoweit ist die Speicherung personenbezogener Daten für Sicherheitszwecke erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten oder die Weitergabe dient dem Zweck der Strafverfolgung.

Ihre Registrierung unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dazu, Apliqo in die Lage zu versetzen, Ihnen Inhalte oder Dienste anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Nutzern angeboten werden können (z.B. Anmeldung zu Webinaren).

5. Abonnement des Newsletters

Auf der Internetseite wird den Benutzern unter Umständen die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter des Unternehmens zu abonnieren. Im Falle einer Anmeldung speichert Apliqo die E-Mail-Adresse bis zur Abmeldung vom Newsletter.

6. Kontaktmöglichkeit über die Website

Wenn Sie Apliqo per E-Mail kontaktieren, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche personenbezogenen Daten, die Sie freiwillig an Apliqo übermitteln, werden zum Zweck der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Apliqo verarbeitet und speichert personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, oder für den Zeitraum, der zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen erforderlich ist, z.B. für Buchhaltungs- oder Prüfungszwecke oder aus verfahrensrechtlichen Gründen (z.B. Gerichtsverfahren).

8. Prozessoren

Im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinie kann Apliqo personenbezogene Daten durch seine Angestellten, Auftragnehmer oder Freiberufler, seine Konzerngesellschaften (und deren Angestellte, Auftragnehmer oder Freiberufler) oder andere Auftragsverarbeiter (z.B. Unternehmen, die seine Informationstechnologie betreiben) verarbeiten lassen. Wenn Apliqo seine Konzerngesellschaften oder andere Auftragsverarbeiter mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beauftragt, wurden oder werden die Auftragsverarbeiter sorgfältig ausgewählt und müssen angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um die Vertraulichkeit und Sicherheit der personenbezogenen Daten zu gewährleisten. 

Apliqo und die Auftragsverarbeiter können Personendaten im Ausland, d.h. in europäischen oder aussereuropäischen Ländern bearbeiten. Die Vertragsbedingungen orientieren sich an den (auch in der Schweiz anerkannten) Standards der Europäischen Kommission nach Artikel 6 Absatz 2 Buchstabe a DSG (Artikel 16 Absatz 2 Buchstabe d in Verbindung mit Artikel 19 Absatz 4 rev DSG; Übermittlung ins Ausland und Garantien), entsprechend Artikel 13 Absatz 1 Buchstabe f und Artikel 14 Absatz 1 Buchstabe f in Verbindung mit Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe c DSGVO.

Derzeit hat Apliqo entsprechende Datenschutzvereinbarungen mit den folgenden Verarbeitern abgeschlossen:

9. Erhebung personenbezogener Daten von Dritten

Basierend auf persönlichen Daten, die über die Website erhalten wurden, kann Apliqo persönliche Daten von den folgenden Dritten verarbeiten, wenn und soweit Sie eine vertragliche Beziehung mit diesen Dritten haben (z.B. ein Konto):

10. Einbeziehung von Elementen Dritter

Die Website enthält Inhalte von verschiedenen Drittanbietern (z.B. LinkedIn, Youtube). Diese Inhalte ermöglichen es den Webnutzern von Apliqo, die Inhalte dieser Plattformen auf der Website zu genießen oder einfach ihre Inhalte in den entsprechenden sozialen Netzwerken zu teilen.

Wenn beim Besuch der Website Inhalte von Drittanbietern als Teil der Website angezeigt werden, wird automatisch eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters hergestellt. Persönliche Daten über Ihren Besuch auf der Website, insbesondere die IP-Adresse, werden an diesen Drittanbieter übermittelt. Wenn Sie zum Zeitpunkt des Besuchs der Website in einem Konto dieses Drittanbieters angemeldet sind (z. B. mit einem Facebook- oder Google-Konto), kann dieser Drittanbieter den Zugriff auf die Website erkennen. Sie ermächtigen Apliqo, diese Informationen an den Drittanbieter weiterzugeben, der Ihr Drittanbieterkonto hostet.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen über den Zweck und den Umfang der Verarbeitung durch diese Dritten sowie über die Rechte und Einstellungsmöglichkeiten von diesen Dritten bereitgestellt werden.

11. Cookies

Die Website verwendet funktionale und nicht-funktionale Cookies von Dritten. Cookies sind Textdateien, die über einen Internetbrowser in einem Computersystem gespeichert werden.

Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann Apliqo den Nutzern dieser Website nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Sie können die Setzung von Cookies durch die Website jederzeit verhindern, indem Sie die Cookies akzeptieren oder nicht funktionierende Cookies ablehnen. Darüber hinaus können Cookies jederzeit über Ihren Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

12. Deine Rechte

Wenn Sie eines der folgenden Rechte in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich jederzeit an Apliqo wenden.

a) Recht auf Bestätigung

Sie haben das durch die Datenschutzgesetze gewährte Recht, von Apliqo eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht.

b) Recht auf Zugang

Sie haben das durch die Datenschutzgesetze gewährte Recht, von Apliqo jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Daten zu erhalten:

  • die Zwecke der Verarbeitung;
  • die Kategorien der betreffenden personenbezogenen Daten;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die personenbezogene Daten weitergegeben wurden oder werden, insbesondere Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen;
  • wenn möglich, den vorgesehenen Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieses Zeitraums;
  • das Bestehen des Rechts, von Apliqo die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen oder einer solchen Verarbeitung zu widersprechen;
  • das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über ihre Herkunft;
  • das Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, und aussagekräftige Informationen über die damit verbundene Logik sowie über die Bedeutung und die voraussichtlichen Folgen einer solchen Verarbeitung für Sie.

Außerdem haben Sie das Recht, Informationen darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung informiert zu werden.

c) Recht auf Berichtigung

Sie haben das durch die Datenschutzgesetze gewährte Recht, von Apliqo unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, auch durch Abgabe einer ergänzenden Erklärung.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Sie haben das durch die Datenschutzgesetze gewährte Recht, von Apliqo die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, und Apliqo ist verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt, sofern die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.
  • Sie widerrufen die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützt, und es gibt keinen anderen Rechtsgrund für die Verarbeitung.
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen legitimen oder rechtlichen Gründe vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, um einer gesetzlichen Verpflichtung aus den Datenschutzgesetzen, denen Apliqo unterliegt, nachzukommen.

Wenn einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung der von Apliqo gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen möchten, können Sie sich jederzeit an Apliqo wenden. Apliqo wird unverzüglich dafür sorgen, dass dem Löschungsbegehren entsprochen wird.

Hat Apliqo personenbezogene Daten öffentlich gemacht und ist sie zur Löschung dieser Daten verpflichtet, so trifft Apliqo unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen Daten bzw. von Kopien oder Replikationen dieser Daten verlangt haben, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Apliqo wird die im Einzelfall erforderlichen Maßnahmen veranlassen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das vom schweizerischen oder europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, von Apliqo eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für einen Zeitraum, der es Apliqo ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie widersprechen der Löschung der personenbezogenen Daten und fordern stattdessen die Einschränkung ihrer Verwendung.
  • Apliqo benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr, sie werden jedoch von Ihnen für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt.
  • Sie haben der Verarbeitung widersprochen, bis geprüft wurde, ob die legitimen Gründe von Apliqo oder rechtliche Gründe Vorrang vor Ihren haben.

 

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das vom schweizerischen oder europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie Apliqo bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie Apliqo zur Verfügung gestellt haben, ohne Behinderung durch Apliqo an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln (übermitteln zu lassen, soweit dies technisch möglich ist), wenn (i) die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und (ii) die Verarbeitung mit automatisierten Mitteln erfolgt. Dieses Recht gilt nicht für die Verarbeitung, die für die performance Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die Apliqo übertragen wurde.

g) Recht auf Widerspruch

Sie haben das durch die Datenschutzgesetze gewährte Recht, aus Gründen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Apliqo verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle eines Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige oder gesetzliche Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet Apliqo Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, wird Apliqo Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Apliqo zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken zu widersprechen, es sei denn, die Verarbeitung ist für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt.

h) Automatisierte individuelle Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling

Sie haben das vom schweizerischen oder europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und Apliqo erforderlich ist oder (2) nicht durch Rechtsvorschriften der Schweiz oder der Mitgliedstaaten, denen Apliqo unterliegt, genehmigt wurde, oder für die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und Apliqo erforderlich ist oder (2) nicht durch das Recht der Schweiz, der Union oder der Mitgliedstaaten, dem Apliqo unterliegt, zugelassen ist und das auch angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen vorsieht, oder (3) nicht auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung beruht.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und Apliqo erforderlich oder (2) beruht sie auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, trifft Apliqo angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens Apliqo, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

i) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das vom schweizerischen oder europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

13. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Artikel 13(1) DSG (Artikel 31(1) rev DSG; Einwilligung der betroffenen Person), der Artikel 6(1) lit. a DSGVO entspricht, dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungen, für die Apliqo eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholt. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, z. B. wenn die Verarbeitung für die Lieferung von Waren oder die Erbringung einer anderen Dienstleistung erforderlich ist, beruht die Verarbeitung auf Artikel 13 Absatz 2 Buchstabe a DSG (Artikel 31 Absatz 2 Buchstabe a revFADP; Verarbeitung in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Erfüllung eines Vertrags), der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO entspricht.

Das Gleiche gilt für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, beispielsweise bei Anfragen zu Produkten oder Dienstleistungen von Apliqo. Unterliegt Apliqo einer rechtlichen Verpflichtung, durch die die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich wird, wie z.B. zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, beruht die Verarbeitung auf Artikel 13 Absatz 1 DSG (Artikel 31 Absatz 1 revFADP; Verpflichtung zur Verarbeitung durch Gesetz), entsprechend Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO. Apliqo behält sich das Recht vor, personenbezogene Daten gemäß Artikel 13(1) DSG (Artikel 31(1) revFADP; Berechtigtes Interesse), entsprechend Artikel 6(1)(f) GDPR), aufgrund von Missbrauch, Nichtzahlung oder ähnlichen berechtigten Gründen zu speichern, den Abschluss zukünftiger Verträge mit Ihnen zu verweigern oder rechtliche Schritte einzuleiten.

Schließlich können die Unternehmen der Apliqo-Gruppe auch personenbezogene Daten gemäß Artikel 13 Absatz 1 DSG (Artikel 31 Absatz 1 revFADP) verarbeiten, was Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO entspricht, z. B. zur Durchführung von Geschäften zugunsten des Wohlergehens aller ihrer Mitarbeiter und der Aktionäre.

14. Zeitraum, in dem personenbezogene Daten gespeichert werden

Maßgeblich für die Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Frist werden die entsprechenden personenbezogenen Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr für die Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung oder berechtigte Interessen erforderlich sind.

15. Gesetzliche oder vertragliche Anforderungen

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben (z.B. Steuervorschriften) oder kann sich auch aus vertraglichen Regelungen ergeben (z.B. Angaben zum Vertragspartner). Manchmal kann es zum Abschluss eines Vertrages erforderlich sein, dass Sie Apliqo personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die anschließend von Apliqo verarbeitet werden müssen. Sie sind z.B. verpflichtet, Apliqo personenbezogene Daten zu übermitteln, wenn Sie einen Vertrag über Produkte und Dienstleistungen abschließen.

Die Nichtbereitstellung personenbezogener Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden könnte. Bevor Sie personenbezogene Daten bereitstellen, müssen Sie mit Apliqo Kontakt aufnehmen. Apliqo klärt Sie darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hat.

16. Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung

Apliqo verwendet keine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling.

17. Trennbarkeit und Änderungen

Sollte eine Bestimmung dieser Datenschutzrichtlinie für ungültig, illegal oder nicht durchsetzbar befunden werden, wird die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen in keiner Weise beeinflusst oder beeinträchtigt, solange die Absicht von Apliqo und Ihnen gewahrt werden kann.

Durch die Weiterentwicklung der Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Sie werden über die Änderungen informiert.

18. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Diese Datenschutzrichtlinie und alle Vereinbarungen, die auf der Grundlage dieser Datenschutzrichtlinie oder in Verbindung mit ihr getroffen werden, unterliegen den folgenden Bestimmungen Schweizer Rechtsofern nicht zwingend das Recht eines anderen Staates anwendbar ist. Der Gerichtsstand ist der Sitz der Apliqo AG, SchweizEs sei denn, es gilt zwingend ein anderer Gerichtsstand.

Zürich, 11.5.2022

[1] Unter dem schweizerischen DSG bis zum Inkrafttreten des revidierten Gesetzes (BBl 2020 7639), ca. September 2023. 

[2] Unter dem schweizerischen INLB bis zum Inkrafttreten des revidierten Gesetzes (BBl 2020 7639), ca. September 2023

Erfahren Sie, wie Apliqo Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen kann
Erfahren Sie, wie Apliqo Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen kann